Mail-Server mit Dovecot

Dovecot ist ein schlanker Open-Source IMAP und POP3-Mail-Server. Er ist recht zügig einzurichten, und bietet trotzdem alles was man so braucht. Die Mail-Archive werden im mbox-Format abgelegt, und können so einfach weiter verwendet werden. Jeder lokale User kann sich mit seinem Usernamen und Passwort anmelden, es ist keine getrennte Nutzerverwaltung nötig.

Installiert wird ganz einfach über 3 Pakete:

sudo apt-get install dovecot-common dovecot-imapd dovecot-pop3d

Wobei für einen reinen Imap-, bzw. Pop3-Server das entsprechend andere Paket auch weggelassen werden kann.

Die Konfiguration findet über /etc/dovecot/dovecot.conf statt, diese muss vor dem ersten starten einmal angepasst werden:

sudo nano /etc/dovecot/dovecot.conf

Wichtig sind dabei vorallem folgende Zeilen:

# Protocols we want to be serving: imap imaps pop3 pop3s managesieve
# If you only want to use dovecot-auth, you can set this to "none".
protocols = imap imaps pop3 pop3s

Zudem kann mit dem entsprechenden ssl-Zertifikat auch die SSL-Verbindung aktiviert werden:

# PEM encoded X.509 SSL/TLS certificate and private key. They're opened before
# dropping root privileges, so keep the key file unreadable by anyone but
# root.
ssl_cert_file = /etc/ssl/certs/ssl-cert-snakeoil.pem
ssl_key_file = /etc/ssl/private/ssl-cert-snakeoil.key

Am Ende muss der Server nur noch gestartet werden…

sudo /etc/init.d/dovecot start

Ein Gedanke zu „Mail-Server mit Dovecot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.