HDAPS – Festplattenschutz auf einem X41t mit 9.10 karmic RC

Heute habe ich mir mal Software zum aktiven Festplattenschutz mit dem integrierten Bewegungssensor des Thinkpads installiert, das geht unter Karmic mittlerweile erfreulich schnell und unkompliziert, nicht wie früher noch unter 8.10 oder so …Da der integrierte Treiber nicht all zu stabil ist, wird empfohlen den tp_smapi-integrierten Treiber zu verwenden …

Wir installieren also das Paket tp-smapi-source

sudo apt-get update
sudo apt-get install tp-smapi-source

Dann muss tp_smapi kompiliert werden. Dieser Schritt muss auch nach jedem Kernel-Update neu durchgeführt werden.

sudo m-a a-i tp-smapi

Dann installieren wir noch den Daemon, der den nun verfügbaren Sensor ausliest, und die Festplatte(n) bei Bewegung stoppt.

sudo apt-get install hdapsd

Die Konfiguration findet über die Datei /etc/default/hdapsd
statt. Also

sudo nano /etc/default/hdapsd

und wir erhalten folgendes:

# hdapsd default file

# start hdapsd at boottime?
START="yes"

# the name of the disk device that hdapsd should monitor.
#
# usually this is 'hda' for the primary IDE master or 'sda'
# for the primary S-ATA drive
DISK="sda"

# sensitivity
SENSITIVITY=15

# other options to pass to hdapsd.
# the -d $DISK, -s $SENSITIVITY, -b and -p $PIDFILE options are always passed.
OPTIONS="-l -a"

# The new interface in kernels >=2.6.28 sometimes wrongly detects HDAPS-capable
# drives as not supported. Set this to "yes" to force-enable the feature.
# Please be carefull with this setting!
FORCEENABLE="yes"

Die Option -l bewirkt dabei das loggen ins syslog, -a veringert die Sensitivität durch die interne Tastatur oder Maus, so dass die Platte beim schreiben nicht laufend gestoppt wird.
Bei mir wurde zudem das HDAPS-capable der sda-platte nicht richtig erkannt, sodass ich FORCEENABLE=“yes“ aktivieren musste.

Nun muss das ganze gestartet werden, da wir ein kernelmodul gebaut haben, habe ich einfach neugestartet, um sicher zu gehen (vlt. reicht auch das Laden der Module und das starten des hdapsd, aber da bin ich nicht sicher…)

Nach dem Neustart kann das ganze einmal kontrolliert werden, durch ein

sudo tail -f /var/log/syslog

und dann ein sanftes bewegen des Laptops (wir wollen die Platte ja nciht zerstören, also wirklich vorsichtig …!! )
dann sollte eine Ausgabe kommen wie zb. folgendes:

Oct 28 16:05:22 Thanatos hdapsd[4927]: parking
Oct 28 16:05:26 Thanatos hdapsd[4927]: un-parking

Zur Anzeige gibt es auch noch ein paar Möglichkeiten, zum einen gibt es das Paket hdaps-utils, in dem die Programme hdaps-gl und hdaps-pivot inkludiert sind. Allerdings habe ich das Packet nicht in den Quellen gefunden, so habe ich das entsprechende Debian-Packet genommen und installiert (hdaps-utils)
Nun kann über hdaps-gl eine grafische Anzeige des Thinkapds im Raum gestartet werden.

Desweiteren gibt es für Gnome ein Applet, welches anzeigt ob die Festplatte gerade geparkt ist, oder normal läuft. Leider ist es nicht in den Paketquellen enthalten, so muss es gebaut werden:

sudo apt-get install libpanel-applet2-dev

Das Applet selbst kann hier herunter geladen werden: Link
Zur Zeit kann das herunterladen und entpacken so bewerkstelligt werden:

wget http://www.zen24593.zen.co.uk/hdaps/gnome-hdaps-applet-20081204.tar.gz
tar xvzf gnome-hdaps-applet-20081204.tar.gz

Kompiliert wird das ganze dann durch

gcc $(pkg-config –cflags –libs libpanelapplet-2.0) -o gnome-hdaps-applet gnome-hdaps-applet.c

Dann noch an die richtigen Stellen im System kopieren:

sudo cp gnome-hdaps-applet /usr/bin/ # Programm nach /usr/bin/ kopieren
sudo mkdir /usr/share/pixmaps/gnome-hdaps-applet/ # Unterordner gnome-hdaps-applet erstellen
sudo cp *.png /usr/share/pixmaps/gnome-hdaps-applet/ # png-Dateien kopieren
sudo cp GNOME_HDAPS_StatusApplet.server /usr/lib/bonobo/servers/ # kopiert GNOME_HDAPS.. nach /usr/lib/bonobo/servers/

und nach einem Neu-Anmelden kann das Applet wie gewohnt einem Panel hinzugefügt werden.

UPDATE: Es gibt für das gnome-hdaps-applet ein PPA:
Also einfach

cat | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/whoopie79-ppa-karmic.list << EOF deb http://ppa.launchpad.net/whoopie79/ppa/ubuntu karmic main #gnome-hdaps-applet deb-src http://ppa.launchpad.net/whoopie79/ppa/ubuntu karmic main #gnome-hdaps-applet src EOF sudo apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys E1ECDBB2

Nun kann mit einem simplen

sudo apt-get update
sudo apt-get install gnome-hdaps-applet

das Applet installiert werden, und dann auch dem Panel hinzugefügt werden.

Quellen:
ubuntuusers.de ThinkWiki

5 Gedanken zu „HDAPS – Festplattenschutz auf einem X41t mit 9.10 karmic RC“

  1. thanks for sharing – very much appreciated!

    works great with thinkpad x200, no reboot needed!
    Linux andibuntu 2.6.31-14-generic #48-Ubuntu SMP Fri Oct 16 14:05:01 UTC 2009 x86_64 GNU/Linux

  2. If you add that line to „/etc/apt/apt.conf“ the you don’t need to specify it every time 😉 Also addnig it to a file „/etc/apt/apt.conf.d/90_limit_bandwidth“ wil ensure it doesn’t get overwritten after an upgrade 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.