CUPS – der Drucker Server

CUPS ist das zurzeit am weitesten verbreitete Drucksystem auf Linux-Rechnern. So lassen sich damit sehr einfach mehrere Drucker verwalten und auch im Netzwerk freigeben, bzw. aus dem Netzwerk einbinden. Auch Windows-Rechner können sich mit den so freigegebenen Druckern spielend leicht verbinden. „CUPS – der Drucker Server“ weiterlesen

Mail-Server mit Dovecot

Dovecot ist ein schlanker Open-Source IMAP und POP3-Mail-Server. Er ist recht zügig einzurichten, und bietet trotzdem alles was man so braucht. Die Mail-Archive werden im mbox-Format abgelegt, und können so einfach weiter verwendet werden. Jeder lokale User kann sich mit seinem Usernamen und Passwort anmelden, es ist keine getrennte Nutzerverwaltung nötig. „Mail-Server mit Dovecot“ weiterlesen

ProFTPd – bequemer FTP-Zugriff

ProFTPd ist in den Paketquellen enthalten und kann deshalb ganz normal installiert werden:

sudo apt-get update
sudo apt-get install proftpd

Für die Konfiguration wird folgende Datei herangezogen: /etc/proftpd.conf

sudo nano /etc/proftpd/proftpd.conf

Als wichtige Einstellungen seinen hier nur folgende genannt:
Um den User in sein Home-Verzeichnis einzusperren: „ProFTPd – bequemer FTP-Zugriff“ weiterlesen

PXE – Boot-Server

TFTP-Server

Zunächste einen TFTP-Server installieren

sudo apt-get update
sudo apt-get install tftpd-hpa

„PXE – Boot-Server“ weiterlesen

IP-Adresse wählen

Interfaces

Die Interfaces (Netzwerk-Schnittstellen) werden durch die Konfigurationsdatei /etc/network/interfaces gesteuert.

Die aktuelle Einstellung kann mittels dem Befehl „IP-Adresse wählen“ weiterlesen